Datenschutzerklärung der marktfinder - call center und vertriebsunterstützung e.K.

1. Einleitung
Die marktfinder e.K. freut sich über Ihr Interesse an unserem Unternehmen, unseren Produkten und Dienstleistungen. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten während des gesamten Geschäftsprozesses ist für uns ein wichtiges Anliegen. Daher behandeln wir Ihre Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften: Alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Darüber hinaus sorgt der betriebliche Datenschutzbeauftragte für die Beachtung und Einhaltung dieser Datenschutzerklärung.

2. Allgemeine Datenschutzerklärung gemäß Art. 13 und 14 DS-GVO
Im Folgenden möchten wir Sie darüber informieren, wie die marktfinder e.K. Ihre personenbezogenen Daten behandelt und welche Rechte Ihnen im Hinblick auf die Verwendung Ihrer Daten zustehen.
Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen oder Nutzerverhalten.

2.1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO):
marktfinder - call center und vertriebsunterstützung e.K.
Niedermühleweg 6
D-88410 Bad Wurzach
+49 7564 9483-20
info@marktfinder.de

Zur Ausübung Ihrer Rechte oder bei Fragen hinsichtlich der Verarbeitung oder Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie sich an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten der marktfinder e.K. wenden.
Datenschutzbeauftragter der marktfinder e.K.:
Joachim Spranz
s.i.g. System Informations Gesellschaft mbH
Zeppelinstr. 5/2
D-89231 Neu-Ulm
Tel.: +49 731 93596-0
E-Mail: datenschutz@sig-ulm.de

2.2. Zwecke der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlagen und berechtigte Interessen, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden sowie Kategorien
personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern (Kunden, Lieferanten/ externe Dienstleister, Vertriebspartner, Partner, Interessenten), in Bewerbungsverfahren (Bewerber), für Werbemaßnahmen sowie zur Wahrung weiterer berechtigter Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten verarbeitet die marktfinder e.K. personenbezogene Daten.

2.2.1. Anbahnung, Durchführung und Beendigung eines Vertrages
Zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, zur Erfüllung sowie zur Beendigung eines Vertrages mit Ihnen (z.B. Herstellung von Produkten, Bestellung von Produkten und Dienstleistungen, Vermittlung von Produkten und Dienstleistungen, Verkauf von Produkte und Dienstleistungen, Durchführung von Lieferungen, Wartungsarbeiten oder Reparaturen, Führung einer Liefer- und Dienstleistungshistorie, Abrechnung der gelieferten Produkte und Dienstleistungen), in Verbindung mit der hierzu erforderlichen Kommunikation, für Marketing-Maßnahmen (u.a. Bereitstellung von Informationen zu Produkten und Dienstleistungen), zur Einhaltung von rechtlichen Anforderungen (z.B. steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungspflichten) sowie zur Beilegung von Rechtsstreitigkeiten, Durchsetzung bestehender Verträge, Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen werden die folgenden Kategorien Ihrer Daten verarbeitet:

  • Personendaten: Anrede, Titel, Vorname, Zuname, Funktion, Beruf/ Branche und vergleichbare Daten,
  • Kontaktdaten: Firmenname, Anschrift, Telefonnummer, Mobilfunknummer, E-Mail-Adresse und vergleichbare Daten,
  • Zahlungsdaten: Bonitätsdaten, Angaben, die zur Abwicklung von Zahlungsvorgängen erforderlich sind, Bankverbindung,
  • Historie über Kundenbeziehung: Anfragen zu/ Interesse an Produkten und Dienstleistungen, erbrachte Lieferungen von Produkten und Dienstleistungen (Liefer- und Dienstleistungshistorie),
  • Weitere Informationen, deren Verarbeitung im Rahmen der Geschäftsverbindung oder der Abwicklung eines Vertrages erforderlich sind, z.B. Vertragskonditionen, oder die Sie freiwilligangegeben haben, z.B. im Rahmen von getätigten Bestellungen oder Anfragen.

Rechtsgrundlagen:
Für die Anbahnung, Erfüllung oder Beendigung eines Vertrages mit Ihnen bildet Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Soweit Sie uns für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eine Einwilligung erteilt oder Sie Daten freiwillig angegeben haben, stellt dies gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dar.
Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen erforderlich ist, sind wir dazu gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DS-GVO befugt. Außerdem verarbeiten wir gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO personenbezogene Daten zu Zwecken der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen sowie berechtigter Interessen Dritter, sofern Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten nicht überwiegen. Die berechtigten Interessen der marktfinder e.K. bestehen in der Vermarktung eigener und fremder Produkte und Dienstleistungen (Geschäftstätigkeit), verbunden mit Marketing-Maßnahmen. Des Weiteren liegen ggf. berechtigte Interessen der marktfinder e.K. für die Beilegung von Rechtsstreitigkeiten, Durchsetzung bestehender Verträge, Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen vor.

2.2.2. Bewerbungsverfahren
Für die Neubesetzung von Arbeitsstellen (z.B. Sichtung von Bewerbungsunterlagen, Durchführung von Eignungstests, Vorstellungsgesprächen, Versand von Einladungen und Absagen) und in Verbindung mit der hierzu erforderlichen Kommunikation sowie ggf. zur Beilegung von Rechtsstreitigkeiten, Durchsetzung bestehender Verträge, Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen werden im Bewerbungsverfahren die folgenden Kategorien Ihrer Daten verarbeitet:

  • Personendaten: Anrede, Titel, Vorname, Zuname, Lebenslauf, Qualifikationen, Ergebnisse von Eignungstests und vergleichbare Daten,
  • Kontaktdaten: Anschrift, Telefonnummer, Mobilfunknummer, E-Mail-Adresse und vergleichbare Daten, weitere Daten, die Sie freiwillig angegeben haben: z.B. rassische und ethnische Herkunft, Gesundheitsdaten, Hobbies.

Rechtsgrundlagen:
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten bei Neubesetzungen von Arbeitsstellen ergibt sich aus Art. 88 DS-GVO in Verbindung mit § 26 BDSG. Soweit Sie uns für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eine Einwilligung (z.B. für die Speicherung im Bewerberpool) erteilt oder Sie Daten freiwillig (u.a. Initiativbewerbung) angegeben haben, stellt dies gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dar.
Gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO verarbeiten wir personenbezogene Daten zu Zwecken der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen sowie berechtigter Interessen Dritter, sofern Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten nicht überwiegen. Die berechtigten Interessen der marktfinder e.K. bestehen in der Beilegung von Rechtsstreitigkeiten, Durchsetzung bestehender Verträge, Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2.2.3. Datenverarbeitung zu Werbezwecken
Zur Neugewinnung von Kunden, Durchführung von Kundenbefragungen, Marktanalysen, Marketingkampagnen, Gewinnspielen, Wettbewerben oder ähnlichen Aktionen und Veranstaltungen werden die folgenden Kategorien Ihrer Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben verarbeitet:

  • Personendaten: Anrede, Titel, Vorname, Zuname, Funktion, Beruf/ Branche und vergleichbare Daten,
  • Kontaktdaten: Firmenname, Anschrift, Telefonnummer, Mobilfunknummer, E-Mail-Adresse und vergleichbare Daten,
  • Daten zu Werbemaßnahmen: beworbene Produkte und Dienstleistungen, Resonanz.

Rechtsgrundlagen:
Soweit Sie uns für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eine Einwilligung erteilt oder Sie Daten freiwillig angegeben haben, stellt dies gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dar. Außerdem verarbeiten wir gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO personenbezogene Daten zu Zwecken der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen sowie berechtigter Interessen Dritter, sofern Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten nicht überwiegen. Das berechtigte Interesse der marktfinder e.K. besteht in der Direktwerbung – direkte werbliche Ansprache von Ihnen – zum Zwecke der Vermarktung eigener und fremder Produkte und Dienstleistungen (Geschäftstätigkeit), verbunden mit der Bereitstellung von entsprechenden Informationen.

2.2.3.1. Berücksichtigung Ihres Widerspruchs bzgl. Direktwerbung
Zur Berücksichtigung Ihres Widerspruchs bzgl. Direktwerbung wird Ihre Telefon- bzw. Mobilfunknummer und/oder Ihre E-Mail-Adresse in unserem System zur Verwaltung der Kundenbeziehungen (CRM-System) gesperrt. Hierdurch wird vermieden, dass Sie weiterhin werblich direkt von uns angesprochen werden.

2.2.4. Entgegennahme von Visitenkarten/ Daten von Interessenten
Nach der Entgegennahme von Visitenkarten oder personenbezogener Daten von Interessenten werden die folgenden Kategorien Ihrer Daten verarbeitet:

  • Personendaten: Titel, Vorname, Zuname, Funktion, Beruf und vergleichbare Daten,
  • Kontaktdaten: Firmenname, Anschrift, Telefonnummer, Mobilfunknummer, E-Mail-Adresse und vergleichbare Daten,
  • Gesamtumstände der Entgegennahme der Daten: z.B. Veranstaltung, Zeitpunkt, weitere Daten, die Sie freiwillig angegeben haben.

Diese Daten dienen

  • der Anbahnung eines Vertrages mit Ihnen (siehe „2.2.1. Anbahnung, Durchführung und Beendigung eines Vertrages“),
  • der werblichen Ansprache, soweit Sie keinen Werbewiderspruch nach Art. 21 Abs. 2 DS-GVO eingelegt haben (siehe „2.2.3. Datenverarbeitung zu Werbezwecken“),
  • der Aufrechterhaltung und Pflege von persönlichen Kontakten,
  • der Dokumentation der Gesamtumstände der Entgegennahme Ihrer Daten.

Rechtsgrundlagen:
Soweit Sie uns für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eine Einwilligung erteilt oder Sie Daten freiwillig angegeben haben, stellt dies gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dar.
Für die Anbahnung, Erfüllung oder Beendigung eines Vertrages mit Ihnen bildet Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Außerdem verarbeiten wir gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO personenbezogene Daten zu Zwecken der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen sowie berechtigter Interessen Dritter, sofern Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten nicht überwiegen. Die berechtigten Interessen der marktfinder e.K. bestehen in der Direktwerbung – direkte werbliche Ansprache von Ihnen – zum Zwecke der Vermarktung eigener und fremder Produkte und Dienstleistungen (Geschäftstätigkeit), verbunden mit der Bereitstellung von entsprechenden Informationen, in der Aufrechterhaltung und Pflege von persönlichen Kontakten sowie der Dokumentation der Gesamtumstände der Entgegennahme Ihrer Daten zu Beweiszwecken für das Vorliegen Ihrer Einwilligung.

2.2.5. Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Datenverarbeitungsbetriebes
Zur Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Datenverarbeitungsbetriebes und somit zur Erhaltung der Funktionsfähigkeit unserer IT-Systeme sowie zur Beilegung von Rechtsstreitigkeiten, Durchsetzung bestehender Verträge, Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen werden die folgenden Kategorien Ihrer Daten verarbeitet:

  • Zugangsdaten: Benutzername, E-Mail-Adresse,
  • Verbindungsdaten: IP-Adresse, Telefonnummer, Mobilfunknummer, Faxnummer und vergleichbare Daten,
  • Zeitstempel: Datum, Uhrzeit.

Rechtsgrundlagen:
Soweit Sie uns für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eine Einwilligung erteilt oder Sie Daten freiwillig angegeben haben, stellt dies gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dar. Ansonsten verarbeiten wir gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO personenbezogene Daten zu Zwecken der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen sowie berechtigter Interessen Dritter, sofern Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten nicht überwiegen. Die berechtigten Interessen der marktfinder e.K. bestehen in der Bereitstellung von Kontrollmechanismen, Log-Dateien, Protokollen, Berechtigungs-, Sicherheits- und Sicherungsverfahren sowie im Verhindern und Aufdecken von Sicherheitsrisiken. Des Weiteren liegen berechtigte Interessen der marktfinder e.K. für die Beilegung von Rechtsstreitigkeiten, Durchsetzung bestehender Verträge, Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen vor.

2.3. Kategorien von Empfängern/ Weitergabe an Dritte (externe Stellen)
Innerhalb der marktfinder e.K. erhalten diejenigen Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b und c DS-GVO). Sofern wir Leistungen externer Dienstleister (z.B. IT-Dienstleister, Unternehmen zur Aktenvernichtung) in Anspruch nehmen, kann es zu einer Übermittlung Ihrer Daten an diese kommen. Die Vertragsverhältnisse mit diesen externen Dienstleistern werden nach den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen geregelt, die übermittelten Daten dürfen von dem Empfänger ausschließlich zu dem vertraglich vereinbarten Zweck ihrer Weitergabe verwendet werden (Art. 28 DS-GVO).
Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte (Lieferanten, Vertriebspartner, Partner, Transportunternehmen) erfolgt grundsätzlich nur, wenn dies gesetzlich zulässig und zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO). Auch hier dürfen die übermittelten Daten von dem Empfänger ausschließlich zum Zweck ihrer Weitergabe verwendet werden.

Darüber hinaus werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte nur weitergegeben, sofern Sie zuvor ausdrücklich eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO). Nähere Informationen erhalten Sie im Zusammenhang mit der von uns angefragten Einwilligung. Aufgrund gesetzlicher Pflichten oder gerichtlicher Entscheidungen erfolgt eine Übermittlung Ihrer Daten an Behörden (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DS-GVO). Des Weiteren behalten wir es uns vor, Ihre personenbezogenen Daten zur Durchsetzung unserer Rechte, insbesondere zur Durchsetzung von Ansprüchen aus einem Vertragsverhältnis, an Dritte (Rechtsanwälte, Gerichte, Behörden) oder zum Zwecke der Strafverfolgung an die Strafverfolgungsbehörde weiterzugeben (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO).

Darüber hinaus werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergeben.

Eine Datenübermittlung in Drittländer (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) oder an eine internationale Organisation findet nicht statt.

2.4. Aufbewahrungsdauer - Löschfristen
Die Löschung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt nach vollständiger Vertragsabwicklung und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen der steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften, sofern Sie nicht ausdrücklich einer darüber hinausgehenden Datenverwendung zugestimmt haben. Des Weiteren werden Ihre Daten gelöscht, wenn der Zweck der Datenverarbeitung entfällt. So werden spätestens drei Monate nach Abschluss der Neubesetzung einer Arbeitsstelle Ihre Daten gelöscht, es sei denn, Sie geben uns Ihre Einwilligung, dass wir Ihre Bewerberdaten länger speichern dürfen.

2.5. Ihre Rechte
Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an den Verantwortlichen oder den Datenschutzbeauftragten (Kontaktdaten: siehe „2.1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter“). Bitte beachten Sie, dass wir bei derartigen Anfragen sicherstellen müssen, dass es sich tatsächlich um die betroffene Person handelt.

2.5.1. Recht auf Auskunft
Sie erhalten jederzeit ohne Angabe von Gründen unentgeltliche Auskunft über die bezüglich Ihrer Person
gespeicherten Daten, deren Herkunft, Empfänger, an die Daten weitergegeben werden, und den Zweck der
Datenverarbeitung (Art. 15 DS-GVO).

2.5.2. Recht auf Berichtigung
Des Weiteren haben Sie ein Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 16 DS-GVO).

2.5.3. Recht auf Löschung
Sie können die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, sofern sich für uns aus anderen gesetzlichen Regelungen nicht eine Pflicht zur Aufbewahrung ergibt (Art. 17 DS-GVO).

2.5.4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Außerdem steht Ihnen das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung) der Sie betreffenden Daten zu (Art. 18 DS-GVO).

2.5.5. Recht auf Datenübertragbarkeit
Zudem haben Sie das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrages automatisiert verarbeiten, sich oder Dritten aushändigen zu lassen (Datenübertragbarkeit)
(Art. 20 DS-GVO). Die Bereitstellung erfolgt in einem gängigen, maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

2.5.6. Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung
Eine uns erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit unentgeltlich ohne Angaben von Gründen für die Zukunft widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO). Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruht, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bis zu einem Widerruf wird durch den Widerruf nicht berührt. Ebenso unberührt bleibt eine weitere Verarbeitung Ihrer Daten aufgrund einer anderen Rechtsgrundlage.

2.5.7. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns gegen gesetzliche Vorgaben verstößt, steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde
zu (Art. 77 DS-GVO). In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes wenden.

2.6. Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung
Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO erfolgt, können Sie der Verarbeitung jederzeit für die Zukunft widersprechen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben (Art. 21 Abs. 1 DS-GVO). Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DS-GVO. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Außerdem können Sie jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung und dem damit verbundenen Profiling (Datenanalyse) widersprechen (Art. 21 Abs. 2 DS-GVO). Diesen Widerspruch werden wir für die Zukunft beachten.

2.7.Mögliche Quellen der personenbezogenen Daten
Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten nicht direkt bei Ihnen erheben, bedienen wir uns öffentlich zugänglicher Quellen, Informationsdatenbanken oder Auskunfteien.

2.8. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die wir zur entsprechenden Anbahnung, Durchführung oder Beendigung dieser Beziehung benötigen oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne die Bereitstellung dieser Daten müssen wir gegebenenfalls den Abschluss eines Vertrages ablehnen bzw. können einen bestehenden
Vertag nicht mehr durchführen oder müssen eine Geschäftsbeziehung sogar beenden.

2.9. Gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall einschließlich Profiling?
Die marktfinder e.K. setzt keine automatisierten Bewertungssysteme ein.

2.10. Datensicherheit
Zum Schutz Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten vor unberechtigtem Zugriff Dritter, Manipulation sowie teilweisem oder vollständigem Verlust bedienen wir uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen. Diese Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung oder sonstigen neuen Erkenntnissen fortlaufend angepasst. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann, ein lückenloser Schutz Ihrer Daten vor Zugriffen durch Dritte somit unmöglich ist. Deshalb sollten sensible Daten entweder gar nicht oder nur über eine sichere Verbindung bzw. verschlüsselt übertragen werden.

3. Datenverarbeitung auf der Website (Internetseiten)
Diese Datenschutzerklärung ergänzt die im Kapitel „2. Allgemeine Datenschutzerklärung gemäß Art. 13 und 14 DS-GVO“ getätigten Ausführungen. Im Folgenden erläutern wir, welche Daten wir bei der marktfinder e.K., oder unter Umständen ein von uns beauftragter externer Dienstleister, während Ihres Besuches auf unseren Webseiten erfassen und wie diese genutzt werden.

Diese Datenschutzerklärung gilt für alle von uns verantworteten Internetseiten. Unsere Internetseiten können jedoch Links zu fremden Unternehmen enthalten, auf die sich unsere Datenschutzerklärung nicht bezieht.

3.1. Grundsätzliches zur Datenerhebung und -verarbeitung
3.1.1. Daten, die durch die Browser-/ Internet-Technologie übermittelt werden
Bei der nur informatorischen Nutzung der Webseiten, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, sendet Ihr Internetbrowser automatisch folgende Daten an uns
bzw. an unseren Webseiten-Betreiber (Provider):

  • Internet-Protokoll (IP)-Adresse des benutzten Rechners,
  • Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs,
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT),
  • Webseite, die Sie besuchen,
  • Zugriffsstatus/ HTTP-Statuscode,
  • jeweils übertragene Datenmenge,
  • Webseite, von der aus Sie uns besuchen (Referrer URL),
  • Browsertyp, -version und -sprache,
  • verwendetes Betriebssystem.

Diese pseudonymisierten Daten werden in einer Protokolldatei des Servers, sogenanntes Server-Logfile, zu technischen und statistischen Zwecken gespeichert und durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseite,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite,
  • Gewährleistung der Systemsicherheit und -stabilität,
  • im Falle eines Systemmissbrauchs zur Ermittlung der Ursache und des Auslösers des Missbrauchs.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den oben aufgelisteten Zwecken zur Datenverarbeitung. Die zuvor genannten Daten werden getrennt gespeichert: Eine Zusammenführung dieser Daten mit eventuell von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten wird nicht vorgenommen; somit sind keine Rückschlüsse auf eine bestimmte Person möglich.

3.1.2. Cookies
Wir nutzen auf unserer Website sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Internetbrowser automatisch erstellt und auf Ihrem Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) speichert, sodass der Browser sie später wieder abrufen kann. Cookies können keine Programme ausführen. Unsere Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, sie enthalten weder Viren, noch
Trojaner oder sonstige Schadsoftware.
Für einen fehlerfreien Betrieb und somit für einen problemlosen Besuch unserer Internetseiten sind technisch notwendige Cookies, auch Session Cookies genannt, erforderlich; ohne die technisch erforderlichen Cookies funktionieren unsere Webseiten nicht. Session Cookies übernehmen die Steuerung der Verbindung während Ihres Besuchs auf unseren Internetseiten. Grundsätzlich können Session Cookies personenbezogene Daten beinhalten. Diese Cookies sind aber nur temporär auf Ihrem Endgerät gespeichert, d.h. sie werden beim Schließen des Browsers automatisch wieder gelöscht. Verantwortlich für Session Cookies sind wir, es handelt sich also um sogenannte Cookies von Erstanbietern („First Party Cookies“).
Die zuvor genannten Zwecke der Cookies stellen unser berechtigtes Interesse dar, die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bildet Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO. Widersprechen Sie der Verwendung technisch erforderlicher Cookies, ist der volle Funktionsumfang unserer Webseiten nicht mehr gewährleistet.
Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können aber das Speichern von Cookies auf Ihrem Endgerät durch entsprechende Einstellungen Ihres Browsers steuern. Ihr Browser kann so konfiguriert werden, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben bzw. Sie die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell verweigern und somit gegebenenfalls Cookies von Drittanbietern („Third Party Cookies“) blockiert werden. Auch bietet jeder Browser die Möglichkeit, sich die gespeicherten Cookies anzeigen zu lassen und einige oder alle zu löschen. Das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers lässt sich ebenso aktivieren. Nähere Informationen bezüglich der Einstellungen können Sie der Anleitung Ihres Browsers entnehmen.
Akzeptieren Sie keine Cookies an Endgeräten, die ohne Nutzerverwaltung (personenbezogenes Login mit geheimem Passwort) von mehreren Personen benutzt werden (wie z.B. in einem Internet-Café), da sonst die Gefahr eines Datenmissbrauchs durch die anderen Nutzer besteht. Müssen Sie an einem von mehreren Personen benutzten Endgerät doch einmal Cookies akzeptieren, sollten Sie vor dem Schließen des Browsers sämtliche Cookies löschen. Wie Sie diese Löschung erzielen, können Sie in der Anleitung des Browsers nachlesen.

4. Aktualisierung der Datenschutzerklärung
Aufgrund geänderter gesetzlicher oder behördlicher Vorgaben oder durch die Weiterentwicklung unserer Webseiten kann es erforderlich sein, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann von Ihnen jederzeit von unseren Internetseiten aus abgerufen werden.

Stand: September 2019